The Great Pretender

Immer wenn ich auf Dienstreise irgendwohin essen gehe (meistens italienisch, meistens schlecht), sitzen am Nebentisch entweder "Business-People like me" und reden über Business oder Paare, die sich offenbar gerade erst kennengelernt haben bzw. gerade kennen lernen.

Die Frauen erzählen meistens etwas wie: "Wenn Du erst mal meine Katzen kennenlernst, die sind so süß... Und nur meine beste Freundin weiß, dass wir uns bei Paarabella kennen gelernt haben... Und weil ich für den Weltfrieden arbeite, kann ich mich mit jedem Menschen gut unterhalten, aber mit Dir macht es sogar Spass." Die Kerle erzählen meistens was in der Art: "Ich weiß nicht, ob ich vier oder fünf Kinder habe, das sechste ist angeblich von mir, aber es sieht mir gar nicht ähnlich... Nicht, dass das jetzt sexistisch klingt, aber Frauen können nun einfach nicht Auto fahren." Neulich meinte jemand: "Ich denke einfach schlauer als andere Menschen. Nehmen wir z. B. das Henne-Ei-Problem. Ich verstehe nicht, warum da irgendjemand drüber nachdenkt. Man weiß doch, dass die Dinosaurier schon Eier gelegt haben, also war das Ei früher da als die Henne. Völlig einfach. Aber die Menschheit denkt einfach zu kompliziert." Ich habe ihn dann nicht gefragt, warum eine Henne denn wohl plötzlich aus einem Dinosaurier-Ei geschlüpft ist. Denn irgendwie geht es beim ersten Date ja vor allem um's beeindrucken des Gegenübers und da stört ein Besserwisser vom Nebentisch nur.

War ich beim ersten Date auch so? Bin ich immer noch so? Keine Ahnung. Auf jeden Fall habe ich die Frau mit meiner detaillierten Kenntnis von Doris Day Filmen beeindruckt. Finde ich nicht ganz so peinlich wie Auto- oder Eierstories.